Südafrikas Fußballnationalspieler Senzo Meyiwa ist tot

Südafrikas Fußballnationalspieler Senzo Meyiwa ist tot

0 1477

Brutaler Überfall im Haus von Schauspielerin und Sängerin Kelly Khumalo kostet Nationalspieler das Leben.

Er wollte nur seine Freundin vor Einbrechern schützen und bezahlte das es mit seinem Leben. Südafrikas Fußballfans trauern um Nationaltorwart und Nationalmannschaftskapitän Senzo Meyiwa. Er wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Haus seiner Freundin, der Schauspielerin und Sängerin Kelly Khumalo durch einen Schuss in die Schläfe getötet als er sich und seine Partnerin gegen zwei Einbrecher verteidigen wollte.

Am Montag zollten Kollegen dem 27-Jährigen in einer emotionalen Pressekonferenz Tribut. „Glauben Sie nicht, solch ein guter Mann wie Senzo kann einfach von der Bildfläche verschwinden – sein Geist wird uns begleiten!“, würdigte Nationaltrainer Shakes Mashab unter den Tränen seinen Kapitän.

Auch in der südafrikanischen Öffentlichkeit zeigte man sich entsetzt über den plötzlichen Verlust des Meisterschaftshelden der Orlando Pirates, für die er seit 2005 spielte. Die Täter zu fassen sei nun das nächste große Ziel, forderten südafrikanische Medien. Obwohl sie zu Fuß flohen, fehlt von ihnen bisher jede Spur. Die Polizei hat 23.000 US-Dollar zur Ergreifung der Mörder Meyiwas ausgesetzt.

Ähnliche Beiträge

0 67

0 153

KEINE KOMMENTARE

Ein Antwort hinterlassen