Zirkus-Schule lässt Kinder hoffen

Zirkus-Schule lässt Kinder hoffen

0 1012

Bei der Zip Zap Zirkus-Schule lernen Kinder und Jugendliche neben Tricks wie Jonglieren und Trommeln auch, ihr Selbstbewusstsein zu stärken sowie Disziplin, um eine bessere Zukunft erwarten zu können. Die Schule ist frei und es gibt keine Vorsprechen. Alles, was die Schüler brauchen, ist Enthusiasmus, Leidenschaft und den Glauben an die "Zirkusmagie".

Der Zip Zap Zirkus kooperiert zudem mit Organisationen wie Ärzte ohne Grenzen und Cirque du Soleil, um Kindern und Jugendlichen, die an HIV/Aids erkrankt sind, eine Chance zu geben, an der Gemeinschaft teilzunehmen und andere erkrankte Gleichaltrige zu treffen.

Primär ist es jedoch kein soziales Projekt, wie der Gründer, Brent Van Rensburg, sagt. "Wir hatten bisher 25 internationale Touren, wir waren in China, in den USA, in Australien, Europa und viermal in Deutschland. Unsere Jungs haben bei Zirkuswettkämpfen gewonnen und sind auch schon für Prinzessin Rania in Monte Carlo aufgetreten." Die Kinder seien wie Brüder und Schwestern, die jüngsten Artisten sind gerade einmal sieben Jahre alt, die ältesten um die 30 Jahre.

Van Rensburg betont, dass die harte Arbeit, aber auch die nationale und internationale Unterstützung wichtige Stützpfeiler für den Erfolg des Zirkus seien.

B.R. 26.08.2011

KEINE KOMMENTARE

Ein Antwort hinterlassen