Keine Verhandlungen möglich

Keine Verhandlungen möglich

0 1176

Bani Walid, 150km von Süd- Ost Tripolis entfernt, ist mitunter von Pro Gadaffis Armee besetzt. Darunter fallen ebenfalls Jufra, Sabha und Gaddafis Geburtsort Sirte.

Die NTC gab nun das Kommando Bani Walid von drei Seiten: Norden, Osten und Westen anzugreifen. Eine Forderung die Stadt zu verlassen, um weitere Blutbäder zu vermeiden, blieben ungehört. Stattdessen kam die Antwort, Anti Gaddafi Truppen sollen die Stadt unbewaffnet betreten.

Weitere Friedensverhandlungen sollen in kommender Zeit noch bevorstehen.

Panik einsteht wiederum in der Stadt selbst, wo eine Gefahr für Zivilisten besteht, auf denen aus Rache geschossen wird  oder die als Schutzschild missbraucht werden können.

„ Die Menschen dürfen nicht zum Markt gehen. Wir geben den Leuten die Anweisung nicht die Stadt zu betreten oder sie zu verlassen.“

So die Befürchtung von Herr Kenchil, Anti Gaddafis Verhandlungsführer.

Weitere Neuigkeiten, die den Pro Gaddafi Anhängern zu schaffen macht , ist die endgültige Bestätigung vom Tod  Khamis, Col Gaddafi's Sohn .

 

F.N. 05. 09. 2011

KEINE KOMMENTARE

Ein Antwort hinterlassen