Tuareg-Rebellion gegen Regierung geplant?

Tuareg-Rebellion gegen Regierung geplant?

0 1270

Die Tuareg hatten noch bis vor kurzem in Libyen auf der Seite des gestürzten Machthabers Gaddaffi gekämpft. Führer der Tuareg-Bewegung in Niger und Mali hatten die Kämpfer in Libyen gedrängt, sich von Gaddaffi abzuwenden und sich auf die Seite der neuen Staatsführung zu schlagen. Die libysche Übergangsregierung habe zugestimmt, nicht gegen Tuareg-Mitglieder der Gaddaffi-Armee vorzugehen.

Tausende Tuareg aus Mali und Niger siedelten unter dem Gaddaffi-Regime auf libyschem Gebiet. Sie waren Wanderarbeiter oder schlossen sich seiner Armee an. Nach dem Zusammenbruch des Regimes flohen viele aus dem Land. Damit droht der Konflikt auf die ohnehin instabile Sahelzone überzugreifen, wo die Bedingungen schwierig und die Versorgung mit Nahrungsmitteln kritisch sind. Eine Verschärfung der Situation könnte al-Qaida-nahen Terroristen in die Hände spielen. Mali und Niger könnten einen Zustrom von Hunderttausenden von Menschen nicht verkraften.

Schon lange kritisieren die Tuareg die Regierung in Bamako, die von ethnischen Gruppen im Süden des Landes dominiert wird. Sie würde den verarmten Norden ignorieren. Die Tuareg beanspruchen einen größeren Anteil an den Ressourcen des Landes für sich und sind wütend darüber, dass die Regierung ihre Zusagen diesbezüglich nicht einhält. Einige dieser Absprachen waren von Oberst Gaddaffi selbst vermittelt worden.

SEhr, 13.10.11

Ähnliche Beiträge

KEINE KOMMENTARE

Ein Antwort hinterlassen