Zahl der Malaria-Toten sank in den letzten 10 Jahren um 20%

Zahl der Malaria-Toten sank in den letzten 10 Jahren um 20%

0 1103

Noch immer sterben jährlich mindestens 750.000 Menschen an Malaria, besonders Kinder unter fünf Jahren aus subsaharischen Gebieten sind betroffen. Dort ereignen sich 85% der Todesfälle, doch auch in Indien überleben 50.000 Menschen pro Jahr die Krankheit nicht. Dennoch sind Experten optimistisch und sagen, dass weitere drei Millionen Menschenleben bis 2015 gerettet werden können, wenn man das Ziel weiterhin konzentriert verfolgt.

Malaria wurde seit 2007 in drei weiteren Ländern ausgerottet.

Robert Newman, der Direktor des Global Malaria Programms (GMP), als Teil der WHO, sagte „beachtenswerte Fortschritte“ seien gemacht worden.

„Bessere Diagnosetests und Beobachtungen haben ein klareres Bild geliefert, wo wir stehen – und haben gezeigt, dass Länder in allen einheimischen Regionen der Welt Malaria ausrotten.“ , erklärte er der internationalem Malaria Forum Konferenz in Seattle.

„ Wir wissen, dass wir mit den heutigen Mitteln Leben retten können.“

Der Kampf gegen Malaria

Eine in 1955 von der WHO eingeführte globale Malaria Ausrottungs-Kampange hatte erfolgreich die Krankheit in 16 Ländern und Territorien beseitigt. Weitere acht Länder folgten bis 1987, dennoch mit weniger Ambitionen. Erst in den letzten Jahren hatte man sich die Ausrottung von Malaria wieder als wichtiges Langzeitziel vorgenommen.

„Wir haben in den letzten Jahren fast fünf Milliarden Dollar (gut drei Milliarden Euro) in den Kampf gegen Malaria investiert", sagte der UN Beauftrage für Malaria Ray Chambers. Die Gelder, unter anderem von der Weltbank und Stiftungen wie der Bill und Melinda Gates Foundation finanziert, flossen vor allem in die Entwicklung von Impfstoffen und den Erwerb von Malarianetzen. Mediziner auf der ganzen Welt forschen nach einem Stoff, der hundertprozentig effektiv ist und gegen alle Stämme des Malaria-Erregers schützen kann.

Die Roll Back Malaria Partnerschaft gab an, dass im letzten Jahrzehnt 43 Länder, darunter auch 11 afrikanische Länder, die Zahl der Toten durch Malaria halbieren konnten.

KEINE KOMMENTARE

Ein Antwort hinterlassen